Unterzeichnung des Kooperationsvertrages am 02.12.2016 bei der BBR Verkehrstechnik GmbH in Braunschweig

 

vordere Reihe (v.l.n.r.): Hr. Dipl.-Ing. Arne Baudis, Geschäftsführer BBR, Fr. Prof. Dr. Rosemarie Karger, Präsidentin der Ostfalia, Hr. Dipl.-Ing. Frank-Michael Rösch, Geschäftsführer BBR

hintere Reihe (v.l.n.r.): Hr. Dipl.-Ing. (FH), M.Eng. Matthias Krüger, Hardware-Entwicklung BBR, Hr. Dr.-Ing. Klaus P. Jaschke, Entwicklungsleiter BBR, Hr. Prof. Dr. Andreas Simon, Prodekan, Fakultät Elektrotechnik Ostfalia, Hr. Prof. Dr. Peter Stuwe, Dekan Fakultät Elektrotechnik Ostfalia


Zusammenarbeit mit der Ostfalia

 

Kooperationsvertrag unterzeichnet


Zukünftig kooperieren wir mit der Fakultät Elektrotechnik der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften bei der Ausbildung von Studentinnen und Studenten. Der Vertrag wurde am 2. Dezember 2016 in Braunschweig unterzeichnet.

„Hochqualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stellen hierbei die wichtigste Ressource dar“, sind sich Arne Baudis und Frank-Michael Rösch, Geschäftsführer der BBR Verkehrstechnik GmbH, mit Blick auf die zukünftige Entwicklung des Unternehmens einig. Auch zahlreiche Absolventinnen und Absolventen der Fakultät Elektrotechnik aus Wolfenbüttel haben bei uns einen Job gefunden. Erste Kontakte haben sie häufig bereits während des Studiums in Form von Studien- sowie Abschlussarbeiten geknüpft. Nun soll die Zusammenarbeit mit der Fakultät Elektrotechnik weiter ausgebaut werden: zum einen in der Forschung, zum anderen in der gemeinsamen Ausbildung von Nachwuchskräften.

So wird ab dem Wintersemester 2017/18 der duale Studiengang „Elektro- und Informationstechnik im Praxisverbund“ in Kombination mit einer Ausbildung zum Elektroniker für Geräte und Systeme bei uns angeboten. „Das duale Studium ist eine win-win-Situation für alle Beteiligten“, berichtet Prof. Dr. Rosemarie Karger, Präsidentin der Ostfalia. „Die Kooperationsunternehmen erhalten hochqualifizierten Ingenieurnachwuchs, Studentinnen und Studenten eine auskömmliche Finanzierung für ihr Studium sowie zwei Abschlüsse mit hervorragenden Karrierechancen.“ Prof. Dr. Peter Stuwe, Dekan der Fakultät Elektrotechnik, ergänzt: „Für uns bedeutet die neue Kooperation eine Verbesserung der Attraktivität unseres dualen Studienangebotes“.

Studieninteressierte können sich bis zum 15. Juli für ein duales Studium an der Fakultät Elektrotechnik der Ostfalia bewerben. Für die dualen Studiengänge ist ein Praktikums- oder Ausbildungsvertrag mit dem Kooperationsunternehmen erforderlich. Die Bewerbungen beim Kooperationsunternehmen sollten deshalb so früh wie möglich erfolgen. Weitere Informationen: www.ostfalia.de/e