Effiziente und sichere Erkennung

Gleisfreimeldung 

In sämtlichen Bereichen des schienengebundenen Verkehrs, insbesondere in Rangiereinrichtungen, Weichenbereichen und auf Betriebshöfen, ist die Fahrwegssicherung unabdinglich.


Mit der von BBR entwickelten Produktfamilie ZEUS ist der abgesicherte Betrieb im Bereich der Stadt- und Straßenbahn garantiert. Mit den Fremdsystem-kompatiblen Baugruppen bildet ZEUS die perfekte Ergänzung für den öffentlichen Nahverkehr. Alternativ kann ZEUS auch zur Abschnitts- und Weichensicherung bei ober- und unterirdisch verkehrenden Stadt-, U- und Regionalbahnen eingesetzt werden.

ZEUS-100 WSK

Effiziente Fahrzeugerkennung 

Die Gleisfreimeldung ZEUS-100 WSK wurde in erster Linie zur Weichen- und Fahrwegsicherung in Anlagen bis SIL4 entwickelt. Die Baugruppe kann an die vorhandene Außenanlage eines Weichensperrkreises ohne Änderung angeschlossen werden und ist zudem steckplatzkompatibel mit anderen Bauformen. In der ZEUS-100 WSK werden die Funktion eines Gleiskreises (Achskurzschluss) und eines Ortungskreises (Massedetektion) in einer Baugruppe vereinigt. ZEUS-100 WSK kann den Weichensperrkreis so abgleichen, dass nur der Achskurzschluss erkannt wird und die Eisenmasse in den Hintergrund tritt. Dies hat Vorteile beim Einsatz in Unterpflaster-Sperrkreisen, die auch vom Individualverkehr befahren werden, oder auf eisenbewehrtem Beton. Zuleitungen bis 200 m sind hier möglich.


Das alphanumerische Frontdisplay zeigt aktuelle Werte und Statusinformationen an. Durch die menügeführte Bedienung ist eine schnelle und eindeutige Diagnose auch ohne Laptop garantiert. Eine bidirektionale USB-Schnittstelle ermöglicht sowohl das Einlesen von Einstellungsparametern sowie das Auslesen aller relevanten Daten zu Diagnosezwecken.

ZEUS-300

Perfekte Überwachung 

Das Zugerkennungs- und Sicherungssystem ZEUS-300 FTGK ist ein schienengebundenes Gleisfreimeldesystem, das sich auf ferngespeiste Tonfrequenz-Gleiskreise stützt. Alternativ kann ZEUS-300 als ortsgespeister Tonfrequenz-Gleiskeis in der Variante OTGK realisiert werden. ZEUS-300 ist zur Abschnitts- und Weichensicherung bei ober- und unterirdisch verkehrenden Stadt-, U- und Regionalbahnen bis AK7 bzw. SIL4 einsetzbar.
Sende-, Empfangs- und Auswertebaugruppen eines Gleiskreises sind in einem 19“-Baugruppenträger untergebracht. Für einen Gleiskreis ohne Nebenempfänger wird lediglich eine maximale Breite von 20 TE beansprucht. Komplexere Gleistopologien (z.B. ausgedehnte Weichen- oder Kreuzungsbereiche) können durch Einsatz von Nebenempfängern mit unserem System abgedeckt werden. Durch den Aufbau von elektrischen Trennstößen wird eine zu überwachende Strecke in Blöcke unterteilt, die jeweils durch einen Tonfrequenz-Gleiskreis mit einer individuellen Tonfrequenz abgesichert werden.
Die Systemkomponenten des ZEUS-300 lassen sich an vorhandene Außenanlagen eines herkömmlichen Gleiskreises ohne bauliche Veränderungen anschließen. Auch die Innenanlage ist so konzipiert, dass höchste Kompatibilität zu bereits vorhandenen Stellwerkskomponenten gewährleistet ist.