Firmenchronik

  • 2022
    Bereits zum 01.01.2022 hat das das Schweizer Unternehmen Stadler die BBR Verkehrstechnik GmbH mit ihren Gruppengesellschaften übernommen. Seit dem 01.07.2022 heißen wir nun offiziell Stadler Signalling Deutschland GmbH. Was sich nicht ändert ist das Engagement und die Zuverlässigkeit unserer Mitarbeitenden, auf die unsere Kunden, Lieferanten und Partner weiterhin bauen können. Wir blicken positiv in die Zukunft, denn durch den Zusammenschluss sind wir ein noch stärkerer Anbieter für modernste Signaltechnik-Lösungen und Teil in einem soliden und zukunftsorientierten Unternehmen Stadler Signalling AG.
  • 2022
    Das Schweizer Unternehmen Stadler hat zum 1.1.22 die BBR Verkehrstechnik GmbH mit ihren Gruppengesellschaften übernommen und baut damit die firmeneigenen Kompetenzen in den Zukunftsbereichen Signaltechnik und Digitalisierung konsequent weiter aus.
  • 2021
    Intelis und BBR, führende Akteure der Bahnindustrie, geben ihre Allianz bekannt.
  • 2019
    Gründung der Vertriebsgesellschaften BBR rail automation Swiss AG und BBR rail automation (US) Inc.; weiterer Großauftrag für Stellwerke in Bursa/Türkei. Markteintritt in Nordamerika durch den größten Auftrag der Firmengeschichte von Massachusetts Bay Transportation Authority (MBTA), Betreiber des öffentlichen Nahverkehrs in Boston.
  • 2017
    Nach 27 Jahren Tätigkeit in der Geschäftsführung verabschieden sich die Gründer Arne Baudis, Thomas Bergmann und Frank-Michael Rösch aus Ihrem Amt. Dipl.-Ing. Christoph Bretschneider tritt seine Stelle als neuer Geschäftsführer an.
  • 2014
    Gründung der Vertriebsgesellschaft BBR rail automation GmbH mit Sitz in Braunschweig; Gründung der Auslandsvertriebsgesellschaft BBR rail automation Philippines Inc.; Errichtung des vierten Gebäudebschnittes „Technikum“ am Standort Braunschweig
  • 2013
    Das Unternehmen wird nach DIN ISO 14001 zertifiziert.
  • 2012
    BBR ist Systemlieferant (Stellwerk SIL.VIA mit 49 Weichen und 70 Signalen) für eines der größten europäischen Hafenprojekte in Wilhelmshaven; Zweiter Auftrag für Bursa/Türkei über PZB 222 Fahrzeugausrüstungen.
  • 2011
    Elektronisches Stellwerk (ESTW) Ruchfeld für die Ein- und Ausfahrten eines Straßenbahndepots und Straßenbahnkreuzungen in Basel; Stellwerkssystem für die Erweiterung der Linie LRT 1 in Manila mit 5 Stationen über ca. 5 km. Lückenschluss zu Linie MRT 3; Insgesamt 4 Stellwerke zur Sicherung und Überwachung einer zweigleisigen Strecke mit 45 Signalen und punktförmigen Zugbeeinflussung­seinrichtungen in Manila, Philippinen.
  • 2010
    Beginn der Auslandsaktivitäten in Asien; Betriebshofsteuerung und Fahrsignalanlage Schweriner Straße in Essen.
  • 2009
    Erster Auftrag aus Asien für Bursa/Türkei über Stellwerke, Betriebshofsteuerungen und Fahrzeugausrüstungen
  • 2008
    Bau der ersten EOW-Anlage für die DB AG; Aufträge für Lieferung von Fahzeugausrüstungen in Manchester und Bergen
  • 2007
    Zertifiziertes Qualitätsmanagement nach IRIS (International Railway Industry Standard)
  • 2006
    Bezug des 3. Bauabschnittes des Firmengebäudes; Bau eines Rangierstellwerks (RStw) in Luxemburg
  • 2005
    Entwicklung eines Stellwerkssystems nach SIL4; Typenzulassung des BBR Stellwerks SIL.VIA; Entwicklung der multifunktionalen Betriebsleitstelle mit genormter Schnittstelle
  • 2004
    Einsatz von Signalanlagen in Tunnelstrecken; Erweiterung der Produktionsstätte durch einen dritten modernen Gebäudekomplex.
  • 2003
    Q1-Zertifizierung der DB AG.
  • 2002
    Entwicklung von Signalanlagen nach EBO mit Stellwerksfunktionalität nach AK6 für Nebenbahnen; Das MOFIS 2000-System wird marktreif entwickelt und erstmals in Köln realisiert.
  • 2001
    Das Unternehmen wird nach DIN ISO 9001:2000 zertifiziert; Entwicklung der MOFIS-Zentralsoftware für das Betriebssystem LINUX.
  • 1998
    Bau und Bezug eines weiteren Produktions- und Verwaltungsgebäude auf dem angrenzenden Grundstück.
  • 1997
    In der Entwicklungsabteilung werden die ersten Produkte aus den Bereichen IMU100 und AK6 auf den Weg gebracht.
  • 1996
    Der erste Betriebshof in Eigenregie wird fertiggestellt.
  • 1995
    BBR erhält den ersten internationalen Auftrag.
  • 1994
    Einsatz der neuentwickelten EOW-Technik (Elektrisch Ortsgestellte Weiche).
  • 1993
    In Zusammenarbeit mit SEL ALCATEL wird der erste Betriebshof in Köln gebaut.
  • 1992
    Aufgrund des rasanten Wachstums wird mit dem Neubau in der Pillaustraße begonnen.
  • 1991
    Bau der ersten Fahrsignalanlage sowie marktreife Entwicklung der Einzelweichensteuerung EWS-200.
  • 1990
    Gründung des Unternehmens durch die Geschäftsführer Arne Baudis, Thomas Bergmann und Frank-Michael Rösch; Hauptbetätigungsfelder sind kundenspezifische Entwicklungen im Bereich Fahrgastinformation (MOFIS) und Meldungsübertragung (IMU91).